Kritisches Lexikon der Globalisierungen/ Dictionnaire critique des mondialisations

Ein Projekt unseres Partners Groupe d’etudes et des recherches sur les mondialisations (GERM)

Mehr als hundert Autoren des GERM aus mehr als fünfzig Ländern schreiben an diesem Lexikon mit und bringen ihre jeweilige fachliche Ausrichtung ein. Das Werk unterstützt die selbständige Urteilsbildung und eine bürgerschaftliche Orientierung in der Welt der Globalisierung, unter Berücksichtigung von Besonderheiten, spezifischen Beanspruchungen, Grenzen und Orientierungen.

Artikel des Lexikons in Deutsch sind zum Beispiel: „Gedächtnis“, „Inseln“, „Kulturelle Vielfalt“, „Tourismus“, „Zivilisation“ u.a.

Die Besucher der GERM-Webseite sind eingeladen, dem Herausgebergremium des Lexikons neue Stichwörter vorzuschlagen (e-mail: germ@mondialisations.org)

Rédigé par un collectif international et interculturel de plus d’une centaine d’auteurs du GERM originaires de plusde 50 pays, qui y confrontent leurs approches disciplinaires, c’est un outil d’autoformation du jugement, d’éducation citoyenne au monde des mondialisations, à la prise en compte de ses singularités, contraintes, limites et repères mobiles.

Quelques exemples d’entrées: „Mémore“, „Iles“, „Diversité culturelle“, „Tourisme“, „Civilisation“ etc.

Tous les visiteurs de ce site sont invités à soumettre leurs propositions de nouvelles entrées pour ce Dictionnaire critique au Comité éditorial du GERM (e-mail: germ@mondialisations.org)

Print Friendly